Unsere Ankunft in Perth!

Angekommen sind wir in Perth am Flughafen gegen 10:35 Uhr, nach einem dreieinhalb stündigen Flug mit Airasia. Der Flug war reibungslos, sodass wir auch ein wenig schlafen konnten. Wir waren kaum raus aus dem Gebäude, kam schon ein hilfsbereiter Australier auf uns zu und fragte, wo wir denn hinwollten. Unsere Mietwagenstation war etwa 7 km entfernt (für uns Erfahrene eigentlich auch laufbar 😉 aber die Straßen waren teilweise so doof, dass dort keine Fußgänger laufen können). So hat der nette, ältere Herr einfach direkt mal dort angerufen und gefragt, ob die uns nicht abholen wollen –  wollten sie natürlich nicht ;), also wurde es dann ein Taxi für 20 Dollar. Und schwupp – der erste Schein weg und wir gespannt, was da preislich alles auf uns zukommen wird!

Wir wurden direkt von Kerrie begrüßt und von ihr auch rundum versorgt. Erst einmal gab es Kaffee, dann etwas Wasser und nachdem wir unsere Führerscheine vorzeigen mussten, dann eine Einweisung in unser Auto. Katie sollte von nun an unsere treue Begleiterin in den nächsten vier Wochen werden.

Die Wagen sind natürlich schon gut abgenutzt (daher auch der recht günstige Preis), aber eben voll funktionstüchtig. Wir haben sogar einen TV in unserem Van – mal ehrlich, wer braucht, bzw. nutzt denn sowas? Ansonsten gibt es für uns das übliche hinzu, Campingstühle, Campingtisch, Markise, Geschirr, Handtücher, Bettwäsche, etc. Kerrie hat durch Zufall erfahren, dass wir noch nicht so lange verheiratet sind und daher die komplette Reise eine Art Honeymoon für uns ist. Wenige Minuten später – wir bereiteten uns gerade vor, loszufahren – stand sie mit einer Flasche Wein und zwei Weingläsern in der Hand, vor uns. Da uns die Alkoholpreise durch Erzählungen weitestgehend bekannt waren, haben wir uns umso mehr gefreut 😉

Da wir ein Problem mit unserer Drohne haben, sind wir erstmal zu dem Geschäft in Freemantle gefahren, welches uns aus dem Internet als eines der wenigen bekannt war, dass Reparaturen anbietet. Leider war jedoch an dem Tag der Techniker nicht da, somit wurden wir auf Dienstag vertröstet. Bedeutet, unser eigentlicher Plan direkt in den Norden zu fahren, war dahin. Somit entschieden wir dann bis Dienstag in Perth zu bleiben und sobald wir mit dem Techniker gesprochen haben, in den Norden zu düsen.

Unsere Katie von hinten 😉 die Küche!

Somit hatten wir einen relaxten Ankunftstag – wir fuhren an Dominos vorbei, dort genehmigten wir uns erstmal eine Pizza (so sehr wir das indonesische Essen lieben, aber eine deftige Pizza war genau das, was wir gebraucht haben ;)). Der Preis mit 5 Dollar – wenn man im Internet vorbestellt – ist auch mehr als in Ordnung. So günstig kriegen wir selten eine Pizza in Berlin 😉

Danach waren wir noch im Woolworth einkaufen – direkt einige Grundnahrungsmittel und auch einiges, was wir für unser zukünftiges Camperleben benötigen werden. Übrigens hat es einige Tage gedauert, bis wir „Woolworth“ nicht mehr mit billigem Krimskrams (wie in Deutschland üblich) verbunden haben, sondern tatsächlich mit einem Lebensmittelladen. Wir waren zunächst auch gar nicht so geschockt, wie wir eigentlich dachten – wenn man sich umschaut, auf Angebote achtet und etwas gezielter einkauft, gehen die Preise absolut in Ordnung! Sicher ist aber auch, dass man ebenso hier sehr viel Geld lassen kann, wenn man einfach einpackt, worauf man Lust hat! Einen Beitrag mit aktuellen Preisen wird es auch noch geben – dann könnt ihr euch selbst einen Überblick verschaffen, was ihr hier so ausgeben würdet 😉

Unser erster Einkauf im Woolworth!
Unser erster Einkauf im Woolworth!

Ansonsten wussten wir vor allem heute sehr Mc Donald´s zu schätzen – allerdings nur wegen der Toiletten und dem kostenfreien WiFi (für das Essen sind wir ja überhaupt nicht zu haben, aber anscheinend sehr viele andere Menschen, denn der Laden war voll!!!). Wir hatten uns eine Telstra SIM Karte gekauft, allerdings noch kein Guthaben, da wir noch keine Ahnung hatten wie das funktioniert. Also waren wir zunächst auf WiFi angewiesen. Dann haben wir erstmal einen Campingplatz rausgesucht, auf dem wir offiziell stehen durften und der nicht allzu weit weg von Perth ist. Ungefähr 30km entfernt wurden wir dann fündig und sind hier auch heute Abend direkt hingefahren.

Hier haben wir in unserer Katie die erste Nacht verbracht und festgestellt, wie gemütlich sie doch ist!

Advertisements

2 Antworten auf “Unsere Ankunft in Perth!”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s