Pfingstwochenende auf dem Land in Brandenburg!

Es war schon klar, bevor wir wieder in Deutschland waren. Dass wir mit lieben Freunden ein Wochenende gemeinsam verbringen wollen – einfach nur raus aus der Stadt, zusammen sein, viel lachen, etwas Wein (vielleicht auch andersherum ;)) und mitten im Nirgendwo. Außerdem war klar, dass wir ein paar kleine „Ziele“ brauchen, damit das wieder aufkommende Fernweh nicht so groß sein wird. So kam es, dass wir uns eine kleine Ferienwohnung in der Nähe von Rathenow gemietet haben.

Nicht weit von Berlin, ca. 90-110 km (je nachdem aus welchem Ortsteil man anreist;)) entfernt – nach einem 5 km langen Waldweg waren wir endlich da – im kleinen Lochow am Lochower See. Kleine Ferienwohnung mit großer Terrasse, die – Gott sei Dank! – überdacht war. Denn das Wetter war nicht soooo genial, macht ja aber nichts, wenn man liebe Menschen um sich rum hat, gekühlte Getränke und viel zu erzählen.

Nicht nur Lotte hatte Spaß die Gegend zu erkunden, einfach frei herumzulaufen – auch wir haben viele Spaziergänge gemacht und es genossen, in der Natur zu sein. Wir sind natürlich sonst ein großer Fan von Bergen, die man hier definitiv NICHT findet ;), aber auch diese Weiten und einfach nur das herrliche Grün und hier und da ein paar blühende, bunte Blümchen haben unser Glück an dem Wochenende perfekt gemacht!

Wir müssen ganz klar sagen, dass wir durch das Reisen in die Ferne, die Schönheit der Natur, die direkt vor unserer Haustür beginnt, wieder viel mehr zu schätzen wissen. Allein schon der Weg nach Lochow war wirklich toll und wir haben sowohl auf der Hin- als auch auf der Rückfahrt mehrfach angehalten. Natürlich um die Aussichten zu genießen, den Augenblick mehr zu wertschätzen und Lotte ist einfach über die Wiesen gerast.

Zudem war es toll, mal abgesehen von den Treffen im Alltag, mit Freunden ganz unbeschwert ein paar Tage verbringen zu können. Geendet hat das für die Jungs in stundenlangen Thaijenga (seeehr cool, nur doof, dass man zwei Jengas benötigt ;)) und viel Grillerei und Holzsammelei im Wald. Wir Mädels konnten mal wieder ganz in Ruhe quatschen, viel Wein trinken, unsere Nägel machen 😉 und ab und an leckeren Rhabarberschnaps genießen – danke Jenny! 😉

Diesmal noch in einer kleinen Ferienwohnung, werden wir derartige Ausflüge – „mal eben schnell ins Umland“ – wohl hoffentlich noch viel öfter machen, sobald unser Bus ausgebaut ist. Gerade laufen in dieser Hinsicht die Planungen und Überlegungen – wir schauen auf Instagram, Pinterest und überall im Internet nach Ideen und Inspirationen, wie wir unseren Platz bestmöglich nutzen können und vor allem: wie der Bus unheimlich gemütlich wird. Immerhin wird das dann wohl unser Zuhause auf Rädern und das hoffentlich auch mal länger als nur ein Wochenende am Stück. Wer also von euch schon erfahren ist, tolle Beiträge auf irgendwelchen Blogs bereits dazu gelesen hat (es ist ein T4 geworden bei uns;)) – gerne immer her mit euren Tipps, entweder in die Kommentare oder per privater Nachricht. Wir freuen uns auf noch mehr Inspirationen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s