DIY – ein wenig Dekoration für den Bus muss schon sein! Regenbogen selbst gemacht!

Ihr benötigt gar nicht viel um diese – wie ich finde – schönen Regenbogen zu machen. Einfach Wollreste nehmen, eine Schere und eine Nadel zur Hand haben und eine Baumwollschnur. Ich habe diese hier verwendet.

Ich hatte dies irgendwann mal irgendwo im Internet entdeckt und mir auf meine „to do“ Liste gesetzt, sobald der Bus etwas Dekoration gebrauchen kann (es gibt natürlich elementar wichtigere Dinge, die zuerst erledigt werden mussten ;)). Also habe ich einfach mal geschaut, was wir noch so an Wolle da haben, hatte die Baumwollschnur bestellt und los gehts. Ihr legt euch zunächst einfach ganz grob hin, wie euer Regenbogen aussehen soll (noch nicht schneiden). Schaut dabei auch, dass ihr ausreichend Wolle für die Größe habt. Danach schneidet ihr an den jeweiligen Enden ab und franst diese dann noch aus (wenn ihr das möchtet – wenn ihr es lieber relativ glatt haben wollt, dann lasst ihr das weg).

Danach nehmt ihr euch eure Farben und fangt an zu wickeln. Dabei könnt ihr den Anfangsfaden ruhig etwas länger nehmen und quasi bei Beginn mit „einwickeln“, dann wird das Ganze auch schön straff – allgemein habe ich versucht ein klein fest straff zu wickeln, damit man keine Baumwollschnur durchsieht und damit es auch im Gesamten einen guten Halt bekommt. Ich habe an einem Abend vier komplette Regenbögen gemacht (zwei davon sind sehr groß geworden) und lasst euch gesagt sein – es geht auf jeden Fall etwas in den Daumen (der bei mir die Aufgabe des „Andrücken“ hatte) 😉

Am Ende müsst ihr den Faden kurz aufnehmen und ich habe ihn dann einfach ein paar Zentimeter unter dem Aufgewickelten durch- und rausgezogen und dann dort abgeschnitten. So ist auf jeden Fall alles schön fest und kann auch an keiner Stelle mehr aufgehen.

Danach habe ich einfach den Regenbogen an drei Stellen festgezurrt. In der Mitte, links und rechts habe ich jeweils einen Faden aufgenommen, einen Knoten reingemacht und dann die Nadel mit Faden durch alle einzelnen Schnüre gestochen und festgeknotet. Tada, fertig! Sobald die zwei hübschen Teile in unserem Bus hängen, wird der Beitrag um ein entsprechendes Foto ergänzt!

Das ist der Regenbogen kurz vor dem Feinschliff: der Faden muss hier noch festgezogen werden (wie bereits oben erläutert), und dann an den drei entsprechenden Stellen befestigt werden! Farblich seid ihr natürlich völlig frei und ich persönlich kann mir so unendlich viele tolle Farbkombinationen vorstellen! Lasst es uns wissen, wenn ihr auch gebastelt habt 🙂

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: